Sponsoren gesucht Drucken E-Mail

Ich danke Ihnen allen für Ihre Hilfe und Unterstützung. Da mich drei Sponsoren leider verlassen haben, suche ich weitere – vielleicht gibt es ja in Ihren Kreisen noch jemand, der helfen möchte oder es gibt jemand, der auf Geburtstags- oder Party-Geschenke verzichtet und den Kindern in Nepal dadurch ein lang währendes Geschenk macht! 

Dies könnte auch die drei Kinder aus dem Humla Distrikt, einem abgelegenen Berggebiet im Westen Nepals, zutreffen. Dort leben arme, rückständige, sozial unterdrückte Familien mit ihren Kindern, die keine Chance für eine Ausbildung haben.

Helfen Sie den Kindern!

humla_kinder_1_180.jpg humla_kinder_3_135.jpg
humla_kinder_2_180.jpg
 Für Details bitte auf das jeweilige Bild klicken

Gerne lasse ich Ihnen weitere Informationen zukommen.

Namaste Gisela Stäbler

Ich suche einen Sponsor für SUSHIL TAMANG

Biografische Notizen
Sushil ist jetzt 7 Jahre und geht seit April in die erste Klasse der Sambotta Schule in Teen Chuli bei Bodnath, Kathmandu. Ich werde ihn jedoch ab April 2012 in eine andere, gute und anerkannte, jedoch preiswertere Schule nehmen.

Sein Vater ist Jivan Tamang, den ich als Küchenhilfe in der Dorji Schule getroffen habe. Heute verkauft er Früchte (im Winter Fleisch) auf einem Wagen in Boudha und Teen Chuli und verdient in einem Monat ca. € 30. Seine Frau Gita Tamang hat keine Arbeit, erledigt den Haushalt und hilft ihrem Mann beim Verkauf der Früchte.

Bitte helfen Sie dem kleinen Sushil die Schule zu durchlaufen. Ich habe ihn aufgenommen, da ich den Vater als einen sehr liebenswürdigen, arbeitsamen Mann kennengelernt habe. Bei der Auflösung der Dorji Schule hat er seine Arbeit verloren. Sie wohnen in einem Zimmer in einer schmutzigen "Anlage". Es war jedoch erstaunlich zu sehen, und auch überraschend, wie der kleine Sushil blitzsauber in seiner Schuluniform herauskam und in die Schule ging.

Die Kosten für Sushil sind zurzeit € 35 pro Monat für Schulgeld, Kleidung, Schuhe etc. Später erhöhen sich die Gebühren. Ab April 2012 kann ich hierzu genau Auskunft geben.

Ich nehme auch gerne einen kleineren Betrag und suche dann noch einen zweiten Sponsor...

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören – gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen über die Schule, die Familie..

Namaste Gisela Stäbler

 

Das Ende der Peace Star Schule

Am 30. Mai 2011 erhielt ich den folgenden Brief aus Nepal:

Dear and respected Sister Gisela, Namaste with sweet memory,

First of all I want to give you a lot of thanks for your kind mail. I am very happy for this. Yes, I already close my Peace Star school. Actually my Peace Star school was running well, all the students, staffs and guardians were satisfied with us but bad luck the owner of house the old lady died uncertainly with whom I made contract for rent of school building.

Then the sons and grand sons cut the piece of land and sold where I used as my students play ground and also previousely the old lady promised with me that when I need the rooms for school she will make the shade for class room but after her death all the plans and programmes of my Peace Star school stopped, I was helpless to upgrade my class and at the same time 22 students of my Peace Star school students left for another school to join class One (1) and I had no capacity to offer high amount of rent to another building. For old building I was paid NR. 7000 p.m. as school rent because the building was old but for new building minimum NR. 20000 p.m. so it is very impossible fo me.

So for this cause I close my Peace star school. I only get support from you and not from others so I was helpless.

Yes my sister Sita  and Sunita are jobless. Sunita told me that she wrote a letter to you for try to find sponsor for her children because this time she has no job, previousely she worked in Peace Star school and earned salary for her childrens school expenses support. If it is possible please try to find out sponsors for Sunita and Sita's children.

This time I am in Hetoura for to look after my family and my parents, many responsibilities adds in my head because the house becames very old where we live, it needs maintanance and colour because many place is broken and water leaked in rainy days, I think you remember where you and Natasha also stayed for some days in my old Hetouras house.

My father and mother also remembering you. They are always asking you when you will visit to Hetoura?

Dear sister these are my honestly and real matter. Rest everything is o.k. here I am always praying with lord god for your good health and enjoy a happy and peaceful life.

I will try to keep regular contact with you. Thanking you
Your little brother from Nepal
Som Bahadur Thapa Magar

Letzte Aktualisierung ( Saturday, 26. November 2011 )