Ratna - Ein Mädchen aus Nepal Drucken E-Mail
Artikel Inhalt
Ratna - Ein Mädchen aus Nepal
Seite 2
Seite 3

Berichte einer Sponsorin

Als wir das erste Mal von Ratna Rokaja aus Nepal hörten, ging sie in die 10.Klasse der Dorji High School und stand kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Sie wollte dann auf einem College die 11. und 12. Klasse besuchen, um damit die Berechtigung für ein Studium zu erlangen.

Ratna stammt aus einer armen Familie, der Vater ist gestorben und ihre Mutter wird von einem Onkel unterstützt. Außerdem arbeitete Ratnas Mutter als Dienstmädchen in der Dorji Schule in Boudha in der Nähe von Kathmandu und  hat so Ratna den Schulbesuch ermöglicht ohne viel Schulgeld und andere Kosten für den Unterricht bezahlen zu müssen. Schon in den ersten Klassen erwies sich Ratna als begabtes Mädchen, die bei allen beliebt war und durch ihr soziales Engagement und ihre Fröhlichkeit in der Schule auffiel ...

Andere Kinder dieser Schule, die oft aus weit entlegenen Gebieten Nepals kommen, waren auf die Hilfe von Spendern und Pateneltern aus Deutschland angewiesen, da die Kosten für einen Schulbesuch kaum von den Eltern aufgebracht werden können.

Die Initiatorin dieser Hilfe ist Frau Gisela Stäbler aus München, die sich seit über 20 Jahren mit ihrem Verein ehrenamtlich für eine Ausbildung der Kinder in Nepal engagiert, den Gründer der Dorji High School seit dieser Zeit  kennt und dessen Arbeit über die Jahre begleitet hat. Von anfänglich 6 Kindern wuchs die Schule auf 300 Schüler an, von denen ungefähr ein Drittel durch Sponsoren aus aller Welt  unterstützt wurden. Diese Unterstützung ist notwendig, da in Nepal das englische Schulsystem gilt, d.h. es entstehen Kosten durch Schulgeld, Bücher, Schreibmaterial und Schuluniform. Diese Kosten können von nur wenigen Familien aufgebracht werden.

Wegen der politisch unruhigen Lage musste die Dorji High School vor 2 Jahren aufgegeben werden und die Kinder in einer anderen Schule, der Daffodil Schule, untergebracht werden. Inzwischen läuft dort der Betrieb reibungslos und Kinder vom Kindergartenalter bis zur 10. Klasse werden dort betreut.

Das ehrenamtliche Engagement von Frau Stäbler, die trotz der politisch unsicheren Lage jedes Jahr „ihre“ Kinder in Nepal besucht, die im Laufe der Jahre noch andere Hilfsprojekte ins Leben gerufen hat und nicht zuletzt Ratna selbst haben uns vor 4 Jahren zu dem Entschluss gebracht, eine Patenschaft für Ratna zu übernehmen.

Wer Interesse an einer Patenschaft oder einer Unterstützung in Form von einmaligen Spenden hat, kann sich direkt an Frau Stäbler wenden.

Namaste!
Ingrid



Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 3. November 2009 )